Deutsch
 
Italiano
 
Español
 
Русский
 
العربية

Prototherapie

Die Proliferationstherapie ist eine hochwirksame Injektionstherapie, wobei die körpereigenen Regenerationsmechanismen verletzter oder degenerativ  veränderter Bänder, Sehnen und Muskulatur stimuliert werden zu heilen. Das Wort Proliferationstherapie stammt vom lateinischen proles und ferre, was übersetzt soviel wie „Nachwuchs tragen“ bedeutet, also eine „Erneuerung von Körperzellen“.

Unser muskuloskeletales System besteht nicht nur aus Knochen und Knorpel, die umgebende Muskulatur, die Bänder und Sehnen sind gleichermaßen relevant. Die Bänder und Sehnen stabilisieren unsere Gelenke und gewährleisten ein normal funktionierendes, schmerzfreies Gelenkspiel, welches nur möglich ist, wenn alle beteiligten Strukturen in einem guten Zustand sind. Neue Forschungen haben ergeben, dass eine Hauptursache  chronischer Gelenk- und Rückenschmerzen  im Verschleiß bzw. degenerativen Veränderungen von Bändern und Sehnenstrukturen zu Grunde liegt.

Bei der Proliferationstherapie wird mittels sehr dünner Kanülen Glukose in die Region der abgenutzten Bänder und Sehnen eingespritzt, um einen beschleunigten natürlichen Reparaturvorgang zu bewirken. Dieser Reiz löst ein Wachstum von Kollagen Typ I aus, also der Hauptsubstanz der elastischen Band- und Sehnenstrukturen.

Diese sichere und risikoarme Methode wird von den meisten Patienten als relativ schmerzfrei gut toleriert und hat sich in unserer Praxis bisher insbesondere bei chronischen Rückenbeschwerden sehr gut bewährt. Es werden ca. 4 – 8 Sitzungen geplant.

 

Indikationen:

- Chronische Rückenschmerzen (Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule)

- Chronische Wirbelblockaden

- Gelenkarthrosen

 

 

 

Therapiespektrum 

 

ACS Autolog Konditioniertes Serum 

 

ACP Autolog Konditioniertes Plasma 

 

Hyaluronsäure

 

Alternative Therapien

 

Homöopathie 

 

DNA Analysen