Deutsch
 
Italiano
 
Español
 
Русский
 
العربية

Lubricin

 

Lubricin oder Proteoglycan 4 (PRC4) ist ein menschliches Protein, das auf dem PRG4 Gen kodiert ist. Dieses Protein erfüllt die Eigenschaft einer Gelenkschmiere. Lubricin findet sich z.B. in der Synoviaflüssigkeit und auf der Oberfläche des Gelenkknorpels und spielt daher eine wichtige Rolle in der Aufrechterhaltung der Gleitfähigkeit des Gelenks und der Regulation (Homöostase) der synovialen Flüssigkeit. Lubricin wurde inzwischen in den Sehnen, dem Meniskus, dem Knochen, der Muskulatur, der Haut sowie in der Lunge und im Herzen nachgewiesen.

Lubricin kann von mesenchymalen Stammzellen gebildet werden. Lubricin, Hyaluronsäure und Aggrekan sind die drei wichtigsten Bestandteile für das mechanische Gelenkspiel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Therapiespektrum 

 

ACS Autolog Konditioniertes Serum 

 

ACP Autolog Konditioniertes Plasma 

 

ACBM Autolog Konzentriertes Knochenmark 

 

Hyaluronsäure

 

Alternative Therapien

 

Homöopathie 

 

DNA Analysen